RAKETENSTART

Phasen

Early Stage

Early Stage ist die erste von drei Investitionsphasen (Frühphase) im Entwicklungsprozess von jungen Unternehmen. Da meistens nicht nur eine Investition im Lebenszyklus eines neu gegründeten Unternehmens ausreicht, wurden die Geldzuschüsse in verschiedene Stadien eingeteilt. Die Early Stage-Phase ist nochmals unterteilt in die Seed-Phase und die Startup-Phase. Die Seed-Phase fängt bei der Vorgründung eines Unternehmens an, in der die Produktidee besteht und die ersten Vorbereitungen getroffen werden. In der Startup-Phase ist die Produktentwicklung soweit abgeschlossen, sodass das Produkt bzw. die Dienstleistung auf die Markteinführung vorbereitet werden kann.

Expansion Stage

Die Expansion Stage ist die zweite der drei Investitionsphasen im Entwicklungsprozess von jungen Unternehmen. Die Expansion Stage wird nochmals unterteilt in die Wachstumsphase und die Bridge-Phase. Bei der Wachstumsphase wird z.B. in den Ausbau des Vertriebs oder in die Weiterentwicklung von Produkten bzw. Dienstleistungen investiert. In der Bridge-Phase ist das Unternehmen national schon gut etabliert. Viele Investitionen können in dieser Phase aus eigenem Kapital des Unternehmens bezahlt werden. Der Gang an der Börse kann aber z.B. dazu führen, dass noch weiteres Geld in Form von Fremdkapital benötigt wird.

Lean Startup

Lean Startup bezeichnet einen Lernansatz für frühe Stadien der Unternehmensgründung. Ob ein Produkt auf dem Markt gut ankommt, den Wünschen der Zielgruppe entspricht oder ob etwas am Produkt bzw. der Dienstleistung verbessert werden sollte, erfährt man durch das kontinuierliche Einholen von Kundenfeedback. Dieses Feedback kann in der Entwicklung des Produktes berücksichtigt werden, um es so noch mehr auf die Bedürfnisse des Kunden zuzuschneiden. So ist die Wahrscheinlichkeit, dass man an der Zielgruppe bzw. am Kunden „vorbei“ arbeitet, gering.

Later Stage

Die Later Stage ist die letzte Phase der drei Investitionsphasen im Entwicklungsprozess von jungen Unternehmen. In dieser Phase wird z.B. Geld für Sanierungen, Umstrukturierungen oder die Erweiterung der Produktpalette bzw. des Dienstleistungsangebots benötigt. In der Later Stage-Phase kommt es auch vor, dass die Gründer des Unternehmens durch erfahrene Führungskräfte ergänzt oder ausgetauscht werden, wofür oftmals weiteres Fremdkapital aufgewendet werden muss.

Nachgründungsphase

Nach der Vorgründungs- und Gründungsphase folgt die Nachgründungsphase und damit die dritte und letzte Phase der Existenzgründung. Hier liegt der Fokus darauf, einzelne Unternehmensbereiche, wie Controlling, Marketing und Vertrieb genauer unter die Lupe zu nehmen und zu schauen, ob ggf. etwas optimiert werden muss. Aus diesen drei Bereichen lassen sich die meisten Rückschlüsse über den Erfolg des Unternehmens ziehen.

Seed-Phase

Die Seed-Phase ist Teil der ersten Investitionsphase (Early Stage) im Entwicklungsprozess von jungen Unternehmen. Sie wird auch als Vorgründungsphase bezeichnet. Die Produktidee bzw. die Dienstleistung, die angeboten werden soll, steht. Jetzt geht es darum, einen Businessplan aufzustellen und das weitere Vorgehen zu planen. Sind erste Vorbereitungen getroffen, so schließt die Startup-Phase an.

Startup-Phase

Die Startup-Phase ist Teil der ersten Investitionsphase (Early Stage) im Entwicklungsprozess von jungen Unternehmen. Sie schließt an der Seed–Phase an. Es ist mittlerweile 1 Jahr vergangen und erste Vorbereitungen zum Produkt bzw. der Dienstleistung, die auf den Markt gebracht werden soll, sind getroffen worden. Jetzt geht es darum, die Markteinführung und das weitere Vorgehen bzgl. Produktion und Vertrieb zu planen. Für diese Aktivitäten wird Kapital erforderlich, welches z.B. durch Freunde und Familie, Business Angels, Investoren oder durch Fördermittel zur Verfügung gestellt wird.

Vorgründungsphase

Die Vorgründungsphase ist die erste Phase in der Existenzgründung. Hier stehen Aspekte, die auf die Gründung vorbereiten, im Vordergrund. So wird hier über das zu entwickelnde Produkt bzw. Dienstleistung, die Zielgruppe und den relevanten Markt gesprochen. Weitere Themen sind z.B. der optimale Standort des Unternehmens, die Konkurrenz auf dem Markt, die Markteinführung, wie auch die damit verbundenen Marketingmaßnahmen. Wie viel Personal ist notwendig? Welche Gesellschaftsform wählt man? Welche Versicherungen braucht man? Was muss man auf rechtlicher Ebene beachten? Diese und noch weitere Fragestellungen sollten in der Vorgründungsphase behandelt und ggf. erste Entscheidungen getroffen werden.

Möchtest du mehr Startup-Vokabeln lernen und deine Fachbegriffe beherrschen? Besuch unser Startup-Wiki und viel Spaß beim Stöbern!

Sei up to date

JETZT ZUM NEWSLETTER ANMELDEN!

Laß dich über neue Artikel benachrichtigen