RAKETENSTART

Digital

ADSL

Die Asymmetric Digital Subscriber Line ist die häufigste Anschlusstechnik für private Breitbandanschlüsse. Bei der ADSL ist die Upload-Geschwindigkeit langsamer als die Download-Geschwindigkeit.

Add-on

Durch die Installation von Add-ons kann ein Programm, z.B. in den zur Verfügung stehenden Funktionen, erweitert werden. Die Add-ons werden speziell für eine Software als „Erweiterungspaket“ entwickelt, d.h. sie funktionieren nur in Verbindung mit dem Hauptprogramm.

Cyber Physical Systems

Cyber-physische Systeme verknüpfen mechanische Komponenten, Software und Informationstechnik miteinander. Hierbei stehen Aspekte, wie die Übermittlung und der Austausch von Daten in Echtzeit im Vordergrund. Diese werden über ein System, wie beispielsweise das Internet, kontrolliert und gesteuert. Roboter, Maschinen, militärische Drohnen oder autonome Fahrzeuge zum Beispiel laufen über solche Cyber-physischen Systeme.

Digitalisierung

Mit der Digitalisierung hat eine Wende im Bereich Arbeitsprozesse, Serviceleistungen, Dokumentenablage etc. stattgefunden. Herkömmliche Arbeitsprozesse, die zum Beispiel vorher händisch durchgeführt wurden, werden digitalisiert und anhand von IT-Systemen vereinfacht. Ebenso wird mit der Digitalisierung angestrebt, dass Dokumente bzw. Akten nicht mehr in Papierform, sondern digital abgelegt werden. So kann man unabhängig von Raum und Zeit z.B. per Laptop auf diese Dokumente zugreifen. Dadurch wird mobiles und flexibles Arbeiten, wie im Home Office, begünstigt, was in der Gesellschaft immer mehr an Bedeutung zunimmt. Mit der Digitalisierung wird unter anderem die Vernetzung von Geräten vorangetrieben, so kann z.B. per Smartphone die Heizung zuhause gesteuert werden (Smart Home).

Enterprise-Resource-Planning System

Bei einem ERP-System handelt es sich um eine Softwarelösung, die Unternehmensbereiche wie Einkauf, Materialwirtschaft, Produktion, Controlling, HR, Finance, Sales und Marketing miteinander verknüpft. Das vereinfacht die Verwaltung der Arbeitsabläufe und -prozesse des Unternehmens, da alle relevanten Informationen in nur einer Datenbank untergebracht sind.

InsurTech

Der Begriff InsurTech ist eine Wortneubildung aus den zwei Begriffen „Insurance“ (=Versicherung) und „Technology“, die mit dem digitalen Wandel entstanden ist. Darunter versteht man die Digitalisierung der Versicherungsbranche. So kann man mittlerweile auch online per App oder Plattform Versicherungen vergleichen und direkt abschließen.

MLSP-VPN

Ein MLSP-VPN ist eine weitere Übertragungstechnik von Daten. Die Übertragung findet aber nicht über ein eigenes Netzwerks statt, sondern wird über einen eigenen Bereich des Anbieters abgewickelt.

SEO

SEO ist die Abkürzung für „Search Engine Optimization“, was mit Suchmaschinenoptimierung übersetzt wird. Das Ziel der Suchmaschinenoptimierung ist es, dass z.B. die eigene Website in einer Suchmaschine wie Google, in den unbezahlten Suchergebnissen, relativ weit oben gerankt bzw. gelistet ist. Beispiel: Wenn der Nutzer den Begriff „Pitch“ sucht, stehen ihm viele Websites zur Verfügung, auf denen er sich Informationen bzw. Erklärungen zu diesem Begriff einholen kann. Die Website, die dem User dabei hilft, sein Anliegen zu klären, wird von Google als relevant eingestuft. Das führt bei zukünftigen Suchanfragen zu dem Begriff „Pitch“ dazu, dass diese Website weiter oben gerankt wird.

SEO-Tools

SEO-Tools helfen dabei, Websites auf ihre SEO-Tauglichkeit hin zu analysieren. Faktoren, die das SEO-Ranking beeinflussen, sind z.B. Qualität, Länge und Aktualität der Inhalte auf einer Website. Ebenso wird durch das Verwenden von Keywords oder Backlinks die Suchmaschinenoptimierung vorangetrieben. An den richtigen Stellen können Tools eingesetzt werden, die Tipps bzw. Anweisungen geben, wie man einen Beitrag in Hinblick auf SEO-Faktoren optimieren kann.

Trackingdienste

Trackingdienste werden im Online-Marketing in Form von Cookies verwendet, um das Nutzerverhalten zu analysieren. So kann z.B. der Zeitpunkt, wann eine Website aufgesucht wird, ermittelt werden. Außerdem kann man zurückverfolgen, ob der Nutzer durch eine Suchmaschine wie Google oder durch geschaltete Werbeanzeigen auf die Website weitergeleitet wurde. Anhand dieser Daten kann man Rückschlüsse über sein Online-Marketing ziehen und diese dem Nutzerverhalten anpassen.

Webhosting

Unter Webhosting versteht man die Speicherung einer Internetseite bei einem ISP ( Internet Service Provider ). Dieser stellt Webspace bzw. Speicherplatz auf einem Server für Websiten zur Verfügung.

Möchtest du mehr Startup-Vokabeln lernen und deine Fachbegriffe beherrschen? Besuch unser Startup-Wiki und viel Spaß beim Stöbern!

Sei up to date

JETZT ZUM NEWSLETTER ANMELDEN!

Laß dich über neue Artikel benachrichtigen